17. Mai 2018

Tödliche Gefahr Asbest

(Symbol-)Foto: Jan Tornack / pixelio.de

Asbest ist ein Mineral, das im letzten Jahrhundert massenhaft als Baumaterial aber auch in Berufskleidung verwendet wurde. In Bremen haben zum Beispiel die Werften Asbest in Schiffen verbaut, ohne die Arbeiter*innen entsprechend zu schützen.

Asbest ist extrem giftig. Schon im Jahr 1900 wurde die Asbestose als Krankheit entdeckt, seit 1970 wird Asbest als stark krebserregend eingestuft. Besonders tückisch an Asbesterkrankungen: Sie brechen meist erst nach sehr langer Zeit aus, durchschnittlich nach 30 Jahren.

Die Abgeordneten diskutierten eine Senatsmitteilung zu dieser Problematik.

„In der Anfrage fehlt leider der Bereich Öffentliche Immobilien“, kritisierte Nelson Janßen in der Landtagsdebatte der Bremischen Bürgerschaft. „Auch im öffentlichen Immobilienbestand gibt es allein auf Grund von Asbestbelastungen einen enormen Sanierungs- und Investitionsbedarf, der mit der Schuldenbremse kaum zu vereinbaren sein wird. Was wiederum zeigt, wie blödsinnig die Schuldenbremse ist, weil sie sogar Investitionen verbietet, die Leute vor Krebserkrankungen schützen könnten. Der Sanierungsstau ist eine Gefahr für die Gesundheit.“ Nach Auffassung des Bremerhavener Abgeordneten wird dieses Thema das Parlament noch sehr lange begleiten.

Klicken Sie bitte hier, wenn Sie sich die Rede im YouTube-Video ansehen möchten.


Quelle der Video-Mitschnitte: www.radioweser.tv

 

Quelle: http://www.dielinke-bremerhaven.de/politik/aktuelles/detail/artikel/toedliche-gefahr-asbest/