17. September 2016

OTB und Schwerlastumschlag

Die bedarfsbegründenden Kalkulationen für den OTB basieren auf einer Vollauslastung des Terminals durch Elemente der Windkraftindustrie. Eine durchgängige Vollauslastung ist jedoch nicht zu erwarten, so dass sich im Falle der Realisierung des Hafenprojektes die Frage nach einer ergänzenden Auslastung durch andere Schwerlastgüter stellt.

Seitens der CDU wurde die Auffassung geäußert, dass die mögliche Auslastung durch andere Schwerlastgüter so groß sein werde, dass sie eine geringere Auslastung mit Offshore- Komponenten kompensieren würde.

Auch Teile der Bremerhavener SPD haben die Nutzung des OTB außerhalb der Energiewende öffentlich ins Spiel gebracht. So bleibt der Eindruck, dass der OTB letztendlich doch als allgemeiner Schwerlasthafen angedacht ist, der nicht speziell für die Energiewende gewidmet ist.

Vor diesem Hintergrund fragt DIE LINKE den Senat u.a., welche Kapazitäten für Schwerlastgüter derzeit am Hafenstandort Bremerhaven bestehen und wie sind diese zurzeitt ausgelastet.

Klicken Sie bitte hier, wenn Sie den kompletten Antragstext einsehen möchten.

 aaa