10. Oktober 2015

Grausamer Anschlag auf Frieden und Demokratie - Solidarität mit den Menschen in der Türkei

DIE LINKE erklärt ihre Solidarität mit den Menschen in der Türkei, die sich für Frieden und ein friedliches Zusammenleben einsetzen. Sie verurteilt das Bombenattentat in Ankara, das diesen Friedenswunsch torpediert.

Wir sind erschüttert über diesen feigen Anschlag, der fast hundert Menschenleben fordert und über 200 Menschen schwer verletzt“, so die Sprecherin der Stadtverordnetengruppe Petra Brand. Am Abend findet in Bremerhaven ein Kulturfest für Frieden und Freundschaft unter dem Motto „Kultur verbindet“ statt. Dieser Abend steht unter dem Eindruck dieses Terroranschlags – die Wortbeiträge und auch die musikalischen Beiträge setzen sich mit diesem Anschlag auseinander. Sie fordern um so mehr, dass alles für einen Frieden und gegen die Repression der derzeitigen türkischen Regierung getan werden muss.

An die Adresse der deutschen Regierung und der EU unterstreicht Günter Matthiessen, dass für einen Friedensprozess in der Türkei die PKK mit eingebunden werden muss. Eine Aufhebung des PKK-Verbots ist notwendig.

Gruppe DIE LINKE in der Stadtverordnetenversammlung