Termine

Ulrike Herrmann Vom Anfang und Ende des Kapitalismus

16. November 2017 19:30 – 21:30 Uhr

Drei Finanzkrisen in nur zehn Jahren zeigen: Der Kapitalismus tritt in eine neue Phase ein. Ulrike Herrmann erklärt, wie der Kapitalismus entstanden ist, warum Kapital nicht das Gleiche wie Geld ist, warum Geld nicht reich macht, warum die Großkonzerne herrschen, warum Globalisierung kein Problem ist - und warum der Kapitalismus zusammenbrechen wird.

Ulrike Herrmann ist Wirtschaftskorrespondentin der "tageszeitung" (taz). Sie ist ausgebildete Bankkauffrau und hat Geschichte und Philosophie an der FU Berlin studiert. Von ihr stammen die Bücher „Der Sieg des Kapitals“ (Piper 2015) und „Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung“ (Westend 2016).

Moderation: Günter Koschenz und Eberhard Pfleiderer

Eintritt: frei