Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Thema: Lloyd-Werft Bremerhaven: Schiffbaukompetenz erhalten - Arbeitsplätze sichern!

Die Corona-Krise und das Scheitern der Ausschreibung für die Polarstern haben die wirtschaftliche Lage der Lloyd-Werft Bremerhaven weiter verschärft. Die Lloyd-Werft hat mit ihren gut qualifizieren Schiffbauarbeitsplätzen und ihrer hohen Schiffbaukompetenz eine besondere Bedeutung für den maritimen Standort Bremerhaven und Bremen. Geht diese Kompetenz - insbesondere auch im Bereich des Spezialschiffbaus - verloren, ist das ein weiterer schwerer Schaden für die deutsche Werftenindustrie und schwächt die Fähigkeit gerade auch im Hinblick auf neue Technologien.

Die Corona-Krise und das Scheitern der Ausschreibung für die Polarstern haben die wirtschaftliche Lage der Lloyd-Werft Bremerhaven weiter verschärft. Die Lloyd-Werft hat mit ihren gut qualifizieren Schiffbauarbeitsplätzen und ihrer hohen Schiffbaukompetenz eine besondere Bedeutung für den maritimen Standort Bremerhaven und Bremen. Geht diese Kompetenz - insbesondere auch im Bereich des Spezialschiffbaus - verloren, ist das ein weiterer schwerer Schaden für die deutsche Werftenindustrie und schwächt die Fähigkeit gerade auch im Hinblick auf neue Technologien.

In der von der RGR-Koalition beantragten Aktuellen Stunde diskutierten die Abgeordneten die Situation der Werft. „Die Lloyd-Werft droht im globalen Monopoly auf der Strecke zu bleiben, wenn es nicht gelingt, sie aus dem transnationalen Konzern herauszulösen“, sagt Nelson Janßen. „Der Senat und die Bürgerschaft müssen jetzt die Bundesregierung auffordern, die Herauslösung zur Bedingung für weitere Stützungsmaßnahmen zu machen.“

Klicken Sie hier, wenn Sie sich den Redebeitrag des Abgeordneten im YouTube-Video ansehen möchten.
Klicken Sie
hier, wenn Sie sich den Redebeitrag der Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt im YouTube-Video ansehen möchten.


Einmal reinschauen?

Wir treffen uns regelmäßig. Die Termine findest du hier

Selbst aktiv werden?

Wir freuen uns immer über neue Mitstreiter:innen für eine soziale, gerechte und friedliche Gesellschaft. Du willst aktiv werden? Dann bring dich ein.